Teichanlage in Dürrenbüchig

Im Jahre 1979 wurde Dürrenbüchig auf Antrag des Ortschaftsrates an die Wasserversorgung der Stadt Bretten angeschlossen. Ein Hochbehälter in Sprantal versorgte Dürrenbüchig nun mit Wasser. Um den Tiefbrunnen zu erhalten, hat der damalige Ortsvorsteher Walter Argast bereits 1979 den Vorschlag gemacht, den Brunnen in eine künftige Anlage zu integrieren. Im Jahre 1985 war es dann so weit. Nach vorausgegangener Planung durch die Stadt wurde der Teich der Bevölkerung übergeben. Kosten: 87.651 DM.  Es etablierte sich eine Gruppe von Bürgern - Die Teichfreunde - , die freiwillig und ehrenamtlich die Betreuung der Teichanlage übernahmen.

Im Jahre 1989 haben die Teichfreunde erstmals ein sogenanntes "Teichfest" veranstaltet, das sich in jedem Jahr weiter ausgedehnt hat und seither zu einem festen Bestandteil der "Events" in Monat August wurde.

siehe auch: Events/Teichfeste

Bilder: Gerhard Rinderspacher